Das Märchen von Krankheit und Tod – COVID-19

Der Körper scheint weitgehend eigen motiviert und unabhängig zu sein, doch tatsächlich reagiert er nur auf die Absichten des Geistes. Wenn der Geist ihn zum Angriff in irgendeiner Form benutzen will, wird er das Opfer von Krankheit, Alter und Verfall. Wenn der Geist statt dessen die Zielsetzung des HEILIGEN GEISTES für ihn annimmt, so wird er zu einer nützlichen Art und Weise, um mit anderen zu kommunizieren, ist unverletzlich, solange es nötig ist, und wird sanft abgelegt, wenn sein Nutzen vorbei ist.

— EKIW: Was er besagt: 9: 4-6

Wenn es auch vieles in unserer Welt gibt, was Menschen in Frage stellen – der tiefe Glaube an Krankheit und Tod wird in den seltensten Fällen dazugehören. Und wie es nicht sonderbarer sein könnte, erkennen all jene, die krank werden die Ursache niemals bei sich selbst. Viren, Gene, Giftstoffe und Zufälle sind jene unzweifelhaften Täter, die uns krank machen und sterben lassen. Daher müssen wir uns entweder geschlagen geben, oder die feindlichen Eindringlinge ohne nachzudenken schnellstmöglich bekämpfen. Waffenarsenale in Form von Antibiotika, Schmerzmitteln, Psychopharmaka, Blutdrucksenkern und Skalpellen sind in breiter Front aufgestellt, täuschen Sicherheit vor, von der Armee weißbekittelter, studierter Ärzte abgefeuert. Das einträglichste Kapitalunternehmen auf unserer Erde ist die Pharmaindustrie. 2018 „erwirtschaftete“ es rund 1,2 Billionen (1.198,2 Mrd.) US-Dollar! Dagegen nehmen sich die 420 Mrd. USD Militärumsätze des gleichen Jahres wie Peanuts aus. Wer die Gesetze der Marktwirtschaft versteht, weiß, dass ein gewinnträchtiges Unternehmen IMMER mehr will. Und was könnte für sein unersättliches Verlangen nach MEHR einträglicher sein, als eine weltweite Pandemie? Die Börse hatte schon immer ihre ganz eigenen Spielregeln.

Doch Krankheit kann und sollte auch ganz anders gesehen werden. Obwohl manch einer gern an die Weisheit des Körpers glauben möchte, ist es allein unser Geist, dem  Weisheit gegeben ist. Allerdings von einer Ebene her, von der die Welt des Ego und der alles trennenden Materie nichts weiß. Der Geist, der uns am Leben erhält ist nicht von dieser Welt. Ihm ist in dieser so außergewöhnlichen Zeit allerdings die große Chance gegeben tatsächlich weise zu sein und zu handeln.

Krankheit ist eine Form der äußeren Suche. Gesundheit ist innerer Frieden.

— EKIW: 2; I: 5: 10,11

Immer, wenn wir nicht in innerem Frieden sind, werden wir uns unweigerlich unwohl fühlen und daher einen anderen Zustand herbeisehnen. Im Allgemeinen wird man es vielleicht mit verschiedenen Drogen oder allerlei Ablenkungen versuchen – doch verfliegt ihre Wirkung, wird der Unfrieden uns weiterhin quält. Gehen wir niemals zur Ursache unserer Qual, die selbstverständlich nie in äußeren Umständen lag, wie wir vorerst glaubten, müssen wir krank werden.

Physische Krankheit stellt einen Glauben an Magie dar. Die ganze Verzerrung, durch die Magie gemacht wurde, beruht auf der Überzeugung, es gebe eine schöpferische Fähigkeit in der Materie, über die der Geist keine Kontrolle hat. Dieser Irrtum kann zwei Formen annehmen: Man kann entweder glauben, der Geist könne im Körper fehlerschaffen oder der Körper könne im Geist fehlerschaffen. Wenn verstanden wird, dass der Geist, der die einzige Ebene der Schöpfung ist, nicht über sich hinaus erschaffen kann, braucht keine der beiden Arten der Verwechslung mehr aufzutreten.

— EKIW:2; IV: 2: 7-10

Ein friedlicher Geist ist ein Segen. Doch wie könnte man angesichts einer Pandemie, den damit verbundenen vielfachen Restriktionen, materiellen Verlusten, existenziellen Ängsten und einer allseits gegenwärtigen tödlichen Erkrankungsgefahr friedlich umgehen? Da braucht es ein klares Verständnis dieser Welt, geistige Schulung und ein offenes Herz, verbunden mit dem Vertrauen in eine innere Führung, die wir zwar alle besitzen, die uns die Welt jedoch tagtäglich, über Jahrzehnte hinweg subtil und auch gewaltsam abtrainiert hat. Doch die ganz große Frage bei allem Chaos und aller Ungewissheit ist: Wollen wir tatsächlich unsere alte, gewohnte Welt zurückhaben oder nutzen wir die uns gegebene Chance für einen Neubeginn, der jenseits der grausamen Gesetzte dieser Welt liegt? Denn:

Alle Dinge sind ein Echo der STIMME FÜR GOTT.

— EKIW: Lektion 151

Du scheinst nicht an der Welt zu zweifeln, die du siehst. Du stellst nicht wirklich in Frage, was dir durch die Augen deines Körpers gezeigt wird. Du fragst auch nicht, warum du daran glaubst, auch wenn du schon vor langer Zeit gelernt hast, dass deine Sinne tatsächlich trügen. Doch dass du ihnen bis in jede Einzelheit, die sie dir berichten, Glauben schenkst, erscheint um so sonderbarer, wenn du einen Augenblick nur innehältst und dich darauf besinnst, wie oft fürwahr sie fehlerhafte Zeugen waren! Weshalb solltest du ihnen so blind vertrauen? Weshalb, wenn nicht eines darunterliegenden Zweifels wegen, den du durch eine Zurschaustellung von Gewissheit verstecken möchtest?

— EKIW: Lektion 151: 2

Wenn du diesen Beitrag bis zu dieser Stelle gelesen hast, hast du vielleicht nach Antworten gesucht, und dich gefragt, wie du ganz persönlich in dieser außergewöhnlichen, weltumspannenden Situation handeln solltest. Dieser Blog wird hauptsächlich von Menschen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Schweden besucht. Vor allem die Channelings der „40 Tage und 40 Nächte mit Jesus“ sind und waren die meist besuchten Seiten. Immer noch – das kann ich in der Statistik sehen – beginnen Menschen mit der 1. Woche dieser wertvollen Schulung. Im Beitrage „Das aktuelle irdische Bewusstsein im Verhältnis zur gesamten Menschheit“ zeigen uns die in Prozent angegebenen Werte, dass nur noch knapp 16% der Menschheit tatsächlich von allen Maßnahmen des weltweiten COVID-Managements überzeugt sind. Blicken wir auf die BW-Werte von Deutschland, Österreich und der Schweiz (siehe: entsprechende Gegenüberstellung), kann man die relativ niedrigen Werte als Hinweis darauf deuten, dass es in diesen Länder eine höhere Bereitschaft gibt, allen Anordnungen einer – das muss uns allen bewusst sein – ebenfalls unter Fremdeinfluss stehenden, manipulierten Regierung widerspruchslos zu folgen. Tatsächlich zeigen hier 28,5% der Menschen ein Bewusstsein unterhalb von BW 500, und somit vollständige Fremdbestimmung.

Daher möchte ich alle meine LeserInnen ermutigen, ihr Wissen, die o.g. Channelings, diesen Blog, zu teilen, sowie vor allem ihr Licht strahlen zu lassen. Zeigen wir der Welt, dass wir uns für den Frieden und die Liebe entschieden haben.

Ich habe dir versichert, dass der GEIST, der für mich entschieden hat, auch in dir ist und dass du dich von ihm verändern lassen kannst, genauso wie er mich verändert hat. Dieser GEIST ist unzweideutig, weil er nur eine STIMME hört und nur auf eine Art antwortet. Du bist mit mir das Licht der Welt. Ruhe kommt nicht vom Schlafen, sondern vom Erwachen. Der HEILIGE GEIST ist der Ruf, zu erwachen und froh zu sein. Die Welt ist sehr müde, weil sie die Idee der Müdigkeit ist. Uns ist die freudige Aufgabe übertragen, sie zum RUF für GOTT zu wecken.

— EKIW: 5; II: 10

Ich bin das Licht der Welt.

1. Wer ist das Licht der Welt außer dem SOHN GOTTES? Das ist lediglich eine Aussage der Wahrheit über dich selbst. Sie ist das Gegenteil einer Aussage, die auf Stolz, Arroganz oder Selbsttäuschung beruht. Sie beschreibt nicht das Selbstbild, das du gemacht hast. Sie bezieht sich auf keines der Merkmale, mit denen du deine Götzen ausgestattet hast. Sie bezieht sich auf dich, so wie du von GOTT erschaffen wurdest. Sie stellt einfach die Wahrheit fest.

2. Für das Ego ist der heutige Leitgedanke der Inbegriff der Selbstverherrlichung. Aber das Ego versteht Demut nicht, da es sie mit Selbsterniedrigung verwechselt. Demut besteht darin, deine Rolle in der Schöpfung zu akzeptieren und keine andere zu übernehmen. Es ist keine Demut, darauf zu beharren, dass du nicht das Licht der Welt sein kannst, wenn das die Funktion ist, die GOTT dir zugewiesen hat. Nur Arroganz würde behaupten, dass diese Funktion nicht für dich bestimmt sein kann, und Arroganz ist immer vom Ego.

— EKIW: Lektion: 61: 1,2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.