Ein Kurs in Wundern: Lektionen 31-40 mit Kommentaren von Jesus

Es ist sinnlos, zu glauben, dass die Folgen deines falschen Denkens zu kontrollieren zu Heilung führen kann. Wenn du angsterfüllt bist, hast du dich falsch entschieden. Das ist der Grund, weshalb du dich dafür verantwortlich fühlst. Du musst anderen Geistes werden, nicht dein Verhalten ändern, und das ist eine Frage der Bereitwilligkeit. Du brauchst keine Führung außer auf der Ebene des Geistes. Die Berichtigung gehört nur auf die Ebene, auf der Veränderung möglich ist. Veränderung bedeutet nichts auf der Ebene der Symptome, auf der sie nicht wirksam sein kann.

— EKIW: 2; VI: 3

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-31

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-32

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-33

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-34

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-35

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-36

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-37

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-38

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-39

 

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-40

 

All jene von uns, die gern die selbstlose Arbeit des Übertrags aller Channelings ins Deutsche honorieren wollen, können hier an die Übersetzerin Esther Faust spenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.