Gechannelte Botschaften – darf man ihnen trauen?

Nirgends gibt es so viel spirituelle Betrügerei, als in der Welt des Channelns und Hellsehens.

— Davis Hawkins: „Die Ebenen des Bewusstseins„, Kapitel 7

Dieser Beitrag soll einem Überblick über bekannte und auch weniger bekannte Channelmedien gewidmet sein. Ein Channel besitzt die Gabe, sich im günstigsten Fall als Kanal für Botschaften aus höheren geistigen Bereichen zur Verfügung zu stellen. Eines der wohl bekanntesten Vertreter aus unserer jüngeren Vergangenheit war Edgar Cayce (1877-1945), der auch als „schlafender Prophet“ bezeichnet wurde, weil er nur in tiefer Trance channelte. Wir unterscheiden in diesem Zusammenhang zwischen Trance-Medien, Wach-Medien und Schreib-Medien. In der folgenden Übersicht werden diese Formen gesondert angegeben.

Name Art des Channelns BW mit Datum höchst erreichtes BW BW mit Datum
Nostradamus Hellsehen 430
Edgar Cayce Trance-Channel 550
Paula Himmelreich Schreib-Medium 06.09.20 BW 670
Monika Muranyi Schreib-Medium 06.09.20 BW 2200
Varda Hasselmann Trance-Channel 06.09.20 BW 810
Neale Donald Walsch Schreib-Medium 06.09.20 BW 1700
Lee Caroll Wach-Medium 06.09.20 BW 1120
Jani King Schreib-Medium 06.09.20 BW 1500
Bettina Büx Schreib-Medium 06.09.20 BW 2100
Barbara Bessen Schreib-Medium 06.09.20 BW 790
Nancy Holten Wach-Medium 06.09.20 BW 1250
Tina Spalding Trance-Channel 06.09.20 BW 2950
Carol Morgan Wach-Medium 06.09.20 BW 1400
Joachim Wolffram Schreib-Medium 06.09.20 BW 280
Gina Lake Wach-Medium 06.09.20 BW 1200
Jane Roberts Trance-Channel 860
Alice Ann Bailey Schreib-Medium 880
Helen Schucman Schreib-Medium 900
Mohammed (Koran) Wach-Medium 530
Diana Cooper Schreib-Medium 06.09.20 BW 1600
Daniel Meurois Schreib-Medium 06.09.20 BW 980
Sibylle Weizenhöfer Schreib-Medium 06.09.20 BW 960
Anthony William Wach-Medium 06.09.20 BW 2000
Eva-Maria Ammon Schreib-Medium 06.09.20 BW 880
Boris Lukács Schreib-Medium 06.09.20 BW 890
Kerstin Simoné Schreib-Medium 06.09.20 BW 850
Esther Hicks Trance-Channel 06.09.20 BW 890
Jeanne Ruland Schreib-Medium 06.09.20 BW 880
Ulrike Hinrichs Schreib-Medium 06.09.20 BW 840
Adriana Meisser Wach-Medium 07.09.20 BW 910
Silvia Kalea Martinek Trance-Schreib-Medium 07.09.20 BW  2000
Ralf Hungerland Trance-Medium 07.09.20 BW 1400
Nadja Berger Trance-Medium 15.09.20 BW 1900
Mike Holten Trance-Medium 15.09.20 BW 1400
Daniel Atreyu Trance-Medium 21.09.20 BW 3300

Als Resumé dieser Übersicht können wir davon ausgehen, dass ein hohes Bewusstsein grundsätzlich auch für die Klarheit seiner Botschaften steht. Wenn heutige Medien ein BW unter 1000 vorweisen, kann man annehmen, dass ihre Botschaften nicht mehr zeitgemäß sind. Anders verhält es sich mit länger zurückliegenden Botschaften, da vor 20 Jahren ein BW von über 800 außergewöhnlich selten war. Daher ist es im Hinblick auf die angekündigten „40 Tage-40 Nächte mit Jesus“  an uns, dankbar zu sein, dass Tina Spalding alle durch sie gechannelten Botschaften sowie die Lehren des „Ein Kurs in Wundern“ in ihrem bisherigen Leben so konsequent umgesetzt hat. Ohne tiefgreifende innere persönliche Arbeit wäre ihr hohes Bewusstsein undenkbar. Obwohl auch Gina Lake (BW 1200) Jesus channelt, zeigt sich in der Gegenüberstellung ihrer BW-Werte, dass wir in Tina Spalding (BW 2950) momentan den klarsten Jesus-Channel auf unserer Erde finden. Um die herausragende Rolle Jesu als höchstem Menschheitslehrer noch einmal zu unterstreichen, soll er an dieser Stelle selbst zu Wort kommen:

»Niemand kommt zum VATER denn durch mich« bedeutet nicht, dass ich in irgendeiner Weise von dir getrennt oder anders bin außer in der Zeit, und die Zeit existiert nicht wirklich. Diese Aussage hat mehr Bedeutung, wenn man sie auf eine senkrechte statt eine waagerechte Achse bezieht. Du stehst unter mir, und ich stehe unter GOTT. Im Prozess des »Aufstiegs« stehe ich höher, weil ohne mich die Entfernung zwischen GOTT und Mensch zu groß wäre, als dass du sie umfassen könntest. Ich überbrücke die Entfernung einerseits als dein älterer Bruder und andererseits als SOHN GOTTES. Meine Hingabe an meine Brüder hat mir die Obhut über die SOHNSCHAFT übertragen, die ich vollständig mache, weil ich an ihr teilhabe. Das mag der Aussage »Ich und der VATER sind eins« zu widersprechen scheinen, aber die Aussage besteht aus zwei Teilen, in Anerkennung dessen, dass der VATER größer ist.«

— Jesus in EKIW: 1; II:4

Das Thema weiter beleuchtend, möchte ich aus meinem neuen Buch „Das Drehbuch deines Lebens“ (es wird in diesem Herbst herauskommen) einige Gedanken über das Channeln zitieren:

Spirituelle Bücher sind voll von den unterschiedlichsten Annahmen und Übungen …. Aus eigener Lektüre weiß ich, wie unbeirrt in ihnen der Wunsch, unserem körperlichen und damit gewohnt-trennendem Leben in seinem „hohen“ Sinn zu bestätigen zum Ausdruck gebracht wird. Sogar wenn es sich um Bücher handelt, in denen Weisungen aufgestiegener Meister übermittelt wurden, halten sich diese sehr an unsere irdischen Gegebenheiten und lehren kein nonduales Denken. Dabei handelt es sich darum, dass die meisten irdischen „Channel“ nichts wiedergeben können, was nicht gleichzeitig ihrer geistigen Frequenz entspricht, vor allem wenn es sich um Botschaften in verbaler Form handelt. Botschaften des reinen Geistes zeichnen sich meiner Erfahrung nach durch einen … komplexen Textfluss aus, um den in sich verirrten Egogeist auszuschalten. Man kann sie somit nicht üblich schnell durchlesen, um sich weiterhin in seinem gewohnten Denksystem wiederzufinden. Dennoch sind die meisten gechannelten Texte sehr einfach gehalten. Das liegt daran, dass alles Darüberliegende durch das Channel nicht seiner Entsprechung gemäß verarbeitet werden kann, weil auch unsere begriffliche Sprache im Allgemeinen dazu dient, höheres Wissen auszublenden. Sprache bleibt immer ein Instrument der Spaltung.

— Irina Jacobson: „Das Drehbuch deines Lebens“ Kapitel: 36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.