Mari Boine – einzigartige Stimme der Samen

„Höre, Bruder. Höre, Schwester. […] Höre die Stimmen der Vormütter. Sie fragen euch, warum die Erde vergiftet und verbraucht ist. Sie erinnern euch daran, woher ihr gekommen seid. Sie wollen euch daran erinnern, dass die Erde unsere Mutter ist. Wenn wir ihr das Leben nehmen, werden wir mit ihr sterben.“

— Mari Boine: „Gula Gula“

Gula gula nieida 
Gula máttut dál du èurvot
Manin attát eatnama duolvat mirkkoduvvot guoriduvvot 

Gula jiena nieida gánda 
Gula máttaráhkuid jiena 
Eana lea min buohkaid eadni dan jos goddit ieza jápmit

Leatgo diktán ieèèat báinnot 
Leatgo iešge mielde gilvvus 
Gula máttut dál dus jerret 
Itgo don muitte gos don vulget 

Dus leat oappát 
Dus leat vieljat Lulli - ameriihka arvevuvddiin 
Ruonaeatnama geadgerittuin 
Itgo don muitte gos don vulget

Gula gula nieida gánda
Gula máttut dál du èurvot 
Manin attát eatnama duolvat mirkkoduvvot guoriduvvot 

Gula jiena nieida gánda 
Gula máttaráhkuid jiena 
Eana lea min buohkaid eadni Dan jos goddit ieza jápmit

(deutsche Übersetzung: siehe ganz oben)

Die Musik Mari Boines (*1956) begleitet und inspiriert mich nun seit beinahe 30 Jahren. An einem lauen Sommerabend gab Jan Garbarek gemeinsam mit den norwegischen Sängerinnen Mari Boine und Agnes Buen Garnå ein Open Air Konzert in einem der Schlossparks, die meine Heimatstadt Weimar umgeben. Dieser Abend wird mir immer in Erinnerung bleiben. Wir Zuhörer saßen lauschend und beglückt auf den weitläufigen Parkwiesen und wurden unversehens zum Teil der Klänge aus einer anderen Welt. Die Sprache der Samen ist einzigartig und ich möchte das, was ich über sie inzwischen weiß in diesem Blog teilen. Viele von uns haben sicher vom Untergang des sagenumwobenen Kontinentes Atlantis gehört. Es war ein blühender Kontinent und neueste Forschungen bestätigen, dass sich am Nordpol unserer Erde, unter den Eismassen Zeugnisse einer üppigen Vegetation befinden, sich hier wahrscheinlich Atlantis befunden haben muss. Die Samen sind daher mit hoher Wahrscheinlichkeit die wenigen Überlebenden des katastrophalen Untergangs von Atlantis und damit gleichzeitig die heutigen Nachfahren dieses Volkes. Ihre Sprache ist meinen Messungen nach die höchstschwingende (BW 740) auf unserer Erde. Somit hat sie eine einzigartige Aussagekraft und berührt uns, auch und gerade weil unser Verstand hier schweigen darf. Inzwischen besitze ich mehrere CD`s der Sängerin und Komponistin, die alle ihre Lieder selbst komponiert und habe mit den folgenden Videos einige meiner „Lieblingssongs“ ausgewählt.

(Ich komme von der anderen Seite)
Du álbmás állosat
Jáhovis gohczumat
Agálaš duohkot deike johtin
Mu jieknavuolgimat
Du garra gildosat
Vuoi dáid dihkkákeahtes luottaid

Du álbmás állosat
Jáhovis gohczumat
Agálaš duohkot deike johtin
Mu jieknavuolgimat
Du mosko máilmmet
Vuoi dáid dihkkákeahtes luottaid

Jos don mu nama dajašit

Du álbmás állosat
Jáhovis gohczumat
Agálaš duohkot deike johtin
Mu jieknavuolgimat
Du mosko máilmmet
Vuoi dáid dihkkákeahtes luottaid

Jos don mu nama dajašit

Du álbmás állosat
Jáhovis gohczumat
Agálaš duohkot deike johtin
Mu jieknavuolgimat
Du garra gildosat
Vuoi dáid dihkkákeahtes luottaid

Jos don mu nama dajašit

Soaiggehatti suoivanis
Álddagasaid albmi vihtanin
Dovddastan ráhkisvuohtan
Du nástegokšasa vuol‘
Luoitilan biekka miel‘
Dá mu váibmu, prinsan

Jos don mu nama dajašit

Radiant warmth, wandering with courage, Radiant warmth, planting courage in your footsteps, You urged me higher, urget me higher. The Gods surround you, holding, protecting, serving your wishes.You urged me higher.  (Wärmender Strahl, wärmender Strahl, geh`mit Mut, wärmende Strahlen pflanzen Mut in deine Schritte. Du treibst mich weiter, höher. Die Götter umgeben dich, halten, schützen, unterstützen deine Wünsche. Du treibst mich immer weiter, weiter. (Jeder Satz wird hier mehrmals wiederholt)

Um einen Einblick in die unterdrückte samische Kultur zu bekommen, hier ein wertvolles englischsprachiges Interview mit Mari. Am Ende dieses Videos (13:50) spricht Mari Boine auch davon, wo ihre Musik herkommt: Sie „empfängt“ sie während ihrer Spaziergänge in der Natur!

Veröffentlicht in: Musik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.